Das Technologie Start-up OURZ lädt dazu ein gemeinsam an einer nachhaltig gestalteten Nahrungsmittelindustrie zu arbeiten – und das aus dem Homeoffice.

Technologie Start-up OURZ: Erste Digital-Learning Experience zur Blockchain in der Food Branche

(Bildquelle: @OURZ AG)

Auch die Pläne von OURZ, dem Technologieunternehmen rund um Transparenz und Nachhaltigkeit von Lieferketten, wurden von COVID-19 durcheinandergewirbelt. Die eigentlich für den 28. April 2020 organisierte 2. Runde der exklusiven Co-Learning-Experience zur Blockchain-Technologie in der Food-Branche muss zwar “Corona-bedingt” ausfallen, doch so schnell lassen sich die Jungunternehmer rund um Antoni Hauptmann, dem Geschäftsführer der OURZ AG, nicht aus der Fassung bringen.

Statt des Vor-Ort Workshops, kickstartet OURZ ab dem 27.April eine digitale Learning Experience mit den Videobeiträgen inspirierender Vordenker*Innen der Food-Branche.

Registrierte Teilnehmer*Innen haben ab da den kompletten Zugang zur Digital-Learning Experience – for free! Egal ob in Rio, Hongkong, Los Angeles, Berlin oder im deutschen Home-Office!

Höhepunkt wird das für den 29.April fixierte interaktive Webinar sein. In einem gemeinsamen und kostenlosen Online-Get-Together lädt OURZ alle ein, gerade wegen der Krise weiter gemeinsam an der Zukunft einer nachhaltig gestalteten Nahrungsmittelindustrie zu arbeiten. Für eine Zeit, in der qualitätsbewusste Erzeuger*Innen, Produzent*Innen und Verbraucher*Innen gemeinsam an einem Strang ziehen, um unsere momentan von Klimawandel und Pandemie gebeutelte Welt für alle zu einem besseren Ort werden zu lassen.

Für die, die noch nicht so richtig etwas mit Blockchain-Technologie in diesem Zusammenhang anfangen können:
Die Mission von OURZ ist, Transparenz in Lieferketten zu bringen. Das heißt, den potenziellen Käufer*Innen werden per Blockchain die genauen Herkunftsorte, die einzelnen Weiterverarbeitungsschritte und die Lieferwege vom Feld bis zum Teller veranschaulicht. Aufgrund eines fixen Transaktionscharakters der Blockchain kann den Konsument*Innen, die bisher lediglich auf die Angaben der Hersteller zu den von ihnen eingekauften Lebensmitteln vertrauen konnten, so eine größtmögliche Glaubhaftigkeit gewährleistet werden. Dadurch entsteht eine glaubwürdige Echtzeit Transparenz, welche zur Steigerung der Supply Chain Performance, zum besseren Vertrauensmanagement und für eine neue Möglichkeit der Kunden*Innenbindung genutzt werden kann.

Lassen Sie sich von OURZ ins 21. Jahrhundert teleportieren und dessen technologischen Möglichkeiten entfalten! Nutzten Sie die einmalige COVID Aktion, werden Sie ein Teil der digitalen Foodie-Community und melden Sie sich für das kostenlose Event an!

Wir machen Lebensmittel rückverfolgbar, schaffen Vertrauen beim Konsumenten und teleportieren die Food-Industrie ins 21. Jahrhundert.

Kontakt
OURZ AG
Antoni Hauptmann
Bahnhofstraße 20
6300 Zug
+41 44 50 51 269
hello@ourz.world
https://ourz.world