(Köln) Die Corona-Pandemie hält uns nach wie vor in Atem: Themen wie Inzidenzwerte, Impfungen oder Homeoffice beherrschen noch immer unseren Alltag. Um aus diesem Kreislauf auszubrechen, hat E WIE EINFACH eine unternehmensweite Schritte-Challenge ins Leben gerufen. Das Ziel: Gemeinsam die mentale und körperliche Gesundheit stärken.

Mitarbeiter:innen konnten einen Monat lang Schritte für ihr Team sammeln – egal, ob mit einem Spaziergang, einer Jogging- oder Walkingrunde. Bewegung und die Möglichkeit, einfach mal durchzuatmen, waren allerdings nicht die einzigen in Aussicht gestellten, positiven Effekte: Für die insgesamt 7,5 Millionen “erlaufenen” Schritte durfte das Gewinnerteam Spenden in Höhe von insgesamt 5.000 Euro an Organisationen ihrer Wahl vergeben. Die Abteilung “Vertrieb & Kundenbindung” konnte sich gegenüber fünf weiteren Abteilungen knapp durchsetzen und hat sich für zwei Organisationen entschieden, die den Slogan des Unternehmens “Egal wie du bist, wir sind #DeineEnergie” nicht besser vertreten könnten:

Looks e.V. Köln ist eine Kölner Facheinrichtung für junge Männer und Trans*Menschen, die der mann-männlichen und transidenten Prostitution nachgehen. Ziel ist es, die gesundheitliche und psychosoziale Situation von Prostituierten zu verbessern. Sabine Reinke, Geschäftsführerin von Looks e.V.: “Wir bewegen uns in einer Lebenswelt, die oft als schmutzig angesehen wird und deshalb nur schwer Unterstützung erhält – diese Spende hilft uns immens, die Lebensbedingungen schrittweise zu verbessern.”

rubicon e.V., Köln, unterstützt lesbische, schwule, bisexuelle, trans*, inter* und queer orientierte Menschen (LSBT*I*Q), ihre Familien und Wahlfamilien darin, selbstbewusst und angstfrei zu leben und zu lieben. “Wir engagieren uns nicht nur mit Herzblut für die lokal ansässige LSBT*I*Q, sondern vermehrt auch für Flüchtlinge, nachdem sich die Gesetzeslage in einigen Ländern weiter verschärft. Jede Spende ermöglicht es uns, mehr Menschen zu unterstützen – deshalb sind wir immer dankbar für Zuwendungen”, so Meike Nienhaus, Geschäftsführerin von rubicon e.V., Köln.

Katja Steger, Geschäftsführerin von E WIE EINFACH: “In der aktuellen Situation ist es wichtiger denn je, Akzeptanz für die Diversität der Menschen als Selbstverständlichkeit zu etablieren. Wir freuen uns, dass wir mit dieser Aktion die Kölner LGBTQIA+-Organisationen unterstützen können.”

Bereits während des Euro2020 Spiels Deutschland gegen Ungarn am 23. Juni strahlte der digitale Energieanbieter das Firmengebäude am Barbarossaplatz in Regenbogenfarben an und solidarisierte sich so besonders deutlich mit der LGBTQIA+-Community.

E WIE EINFACH ist der digitale Energieanbieter für die mobile Generation, mit Fokus auf Individualität und Digitalisierung. Das Angebot umfasst Ökostrom- und Ökogastarife, die mit Wunschprodukten kombinierbar sind. Alle Angebote überzeugen mit Verständlichkeit, Transparenz sowie einem mehrfach ausgezeichneten Service. Eine Übersicht zum Unternehmen und zu den Produkten von E WIE EINFACH finden Sie unter www.e-wie-einfach.de, auf Facebook, Instagram, LinkedIn, Twitter sowie auf YouTube.

Kontakt
E WIE EINFACH GmbH
Bettina Donges
Salierring 47-53
50677 Köln
0221-17737-308
0221-17737-210
presse@e-wie-einfach.de
http://www.e-wie-einfach.de

Print Friendly, PDF & Email