Allen Schulen wurde in der Pandemie viel abverlangt und Lehrer, Schüler und Eltern hoffen auf einen sicheren Start ins neue Schuljahr.

Schulen wappnen sich für den Herbst mit UV-Luftreinigern

Ferienzeit, Schule leer – ideal zur Nachrüstung von förderfähigen Luftreinigern mit UV-Desinfektion,

Wenn im Herbst viele Kinder im Präsenzunterricht sitzen wollen, muss für ausreichende Entkeimung der Luft gesorgt werden. Besonders dort, wo Lüften nur schwer möglich ist, weil Fenster nicht geöffnet werden können, oder weil es irgendwann zu kalt dafür ist.
Viele Schulen haben noch im alten Schuljahr UV-Luftreiniger angeschafft und bereits gute Erfahrungen damit gemacht.

Saubere Luft im Franziskanergymnasium ohne gefährliche Filterwechsel
Das Franziskanergymnasium in Großkrotzenburg hat vorgesorgt. Noch im alten Schuljahr wurden 18 Soluva Air W Geräte für die Luftreinigung angeschafft. Sie verstärken die herkömmlichen Hygienemaßnahmen und desinfizieren die Raumluft vor allem dort, wo gar nicht oder nur schwierig gelüftet werden kann und besonders in Räumen, die ständig von verschiedenen Personengruppen genutzt werden. Im Franziskanergymnasium arbeiten die UV-Luftreiniger nun in Klassenräumen, dem Lehrerzimmer, im Chemie- und Physiksaal, dem Musikraum und einem Aufenthaltsraum für Kinder, die auf ihren Schulbus oder Zug warten.
Am Ende des Schuljahrs konnten Schüler und Lehrer bereits die ersten Erfahrungen sammeln und es zeigte sich, dass die Soluva Air W Geräte so leise arbeiteten, dass der Unterricht nicht gestört wurde.
“Wir konnten die Geräte einfach an die Steckdose anschließen,” meint Bernward Bickmann, Geschäftsführer des Schulträgers, “Uns war außerdem wichtig, dass unser Hausmeister keine regelmäßigen Filterwechsel durchführen muss, anders als bei HEPA Filtergeräten.”
Durch das UV-C Licht aus den langlebigen UV-Lampen in den Soluva Luftreinigern werden die Viren sofort zerstört. HEPA Filtergeräte dagegen sammeln Viren aus dem Luftstrom in Filtern, die immer wieder ausgetauscht werden müssen.

Sichere Luft in der Turnhalle mit UV-Luftreinigern
Körperliche Bewegung und regelmäßiger Sportunterricht ist für Kinder sehr wichtig, fordert allerdings besonderen Einsatz in einer Schulturnhalle, die ständig von verschiedenen Klassen oder Sportgruppen genutzt wird. Die Stadt Hanau ergriff ebenfalls schon frühzeitig innovative Schutzmaßnahmen und stattete die Turnhalle der August-Gaul-Schule noch im alten Schuljahr mit hocheffizienten UV-Luftreinigern aus.
Drei Soluva Air M10 Gerät desinfizieren in der Turnhalle der August-Gaul-Schule die Luft. Dafür wird der Luftstrom ins Soluva Air M10 eingesaugt und mit UV-C Licht behandelt, das die Viren sofort zerstört. Die saubere Luft wird dann wieder in die Halle ausgeblasen.
Eine besondere Herausforderung für die Installation des Luftreinigungsgerätes war die Sicherung vor herumfliegenden Bällen. Damit auch Ballsportarten in der Halle weiterhin wie gewohnt möglich sind, wurde der UV-Luftreiniger an der Wand und nicht an der Decke montiert. Ein stabiles Schutzgitter dient der Ballwurfsicherheit.

UV-Desinfektion reinigt sicher und ist zukunftsfähig
Corona-Viren und andere gefährliche Keime verbreiten sich über Aerosole in der Luft. Geräte mit UV-Desinfektion sind nachweisbar geeignet, mehr als 99% der Viren in der Luft zu zerstören. Die UV-Desinfektion von Raumluft ist daher eine mächtige Waffe gegen Corona und ähnliche Keime.
Die UV-Desinfektion wirkt über eine Inaktivierung der Erbinformation , das funktioniert bei den ursprünglichen Viren ebenso wie bei neu auftauchenden Mutationen. UV-Desinfektion zerstört ebenso Grippeviren, Erkältungsviren und andere gefährliche Keime. Durch die spezielle Wirkweise der UV-Desinfektion können diese Viren auch keine Resistenzen entwickeln.
Die Anschaffung von UV-Luftreinigern wird durch verschiedene staatliche Förderprogramme bezuschusst. Die Ferienzeit mit ihren leeren Klassenzimmern kann ideal genutzt werden, um Luftreiniger einzubauen.

Der Technologiekonzern Heraeus mit Sitz in Hanau ist ein weltweit führendes Portfoliounternehmen in Familienbesitz. Die Wurzeln des Unternehmens reichen zurück auf eine seit 1660 von der Familie betriebene Apotheke. Heraeus bündelt heute eine Vielzahl von Geschäften in den Feldern Umwelt, Elektronik, Gesundheit und industrielle Anwendungen.
Kunden profitieren von innovativen Technologien und Lösungen, basierend auf einer breit aufgestellten Materialexpertise und Technologieführerschaft.
Im Geschäftsjahr 2020 erzielte Heraeus einen Gesamtumsatz von 31,5 Milliarden Euro und beschäftigt rund 14.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 40 Ländern. Heute zählt Heraeus zu den Top 10 Familienunternehmen in Deutschland und hat eine führende Position auf seinen globalen Absatzmärkten.

Heraeus Noblelight mit Sitz in Hanau, mit Tochtergesellschaften in den USA, Großbritannien, Frankreich und China gehört weltweit zu den Markt- und Technologieführern bei der Herstellung von Speziallichtquellen und -systemen. Das Unternehmen entwickelt, fertigt und vertreibt Infrarot- und Ultraviolett-Strahler, -Systeme und Lösungen für Anwendungen in industrieller Produktion, Umweltschutz, Medizin und Kosmetik, Forschung und analytischen Messverfahren.

Kontakt
Heraeus Noblelight GmbH
Marie-Luise Bopp
Reinhard-Heraeus-Ring 7
63801 Kleinostheim
+49 6181/35-8547
+49 6181/35-16 8547
marie-luise.bopp@heraeus.com
https://www.heraeus.com/en/hng/press/press_overview_hng.aspx

Print Friendly, PDF & Email