Neue Fachgeschäfte und Hörzentren - pro optik setzt starken Expansionskurs unvermindert fort

Micha S. Siebenhandl, CEO pro optik (Bildquelle: pro optik)

– 2021 rund 30 Neueröffnungen trotz Pandemie geplant
– Zwischen Januar und April bereits 7 neue Einheiten
– Starker Fokus auf Zusammenarbeit mit Franchisepartnern
– Micha S. Siebenhandl: pro optik innovativste Kette Deutschlands

(Wendlingen, Mai 2021) Neue Fachgeschäfte, zusätzliche Flagship-Stores, frisch eröffnete Hörzentren – Deutschlands drittgrößte Optikerkette pro optik mit Zentrale in Wendlingen (Baden-Württemberg) setzt auch in Zeiten der Pandemie ihren Wachstumskurs unvermindert fort und stellt die Weichen für 2021 voll auf Expansion. So will das Unternehmen allein bis Jahresende rund 30 neue pro optik Niederlassungen in Deutschland eröffnen, 20 pro optik hörzentren an den Start bringen und so die Präsenz bundesweit massiv ausbauen. Allein in den nächsten Wochen und Monaten werden unter anderem in Ingolstadt, Wetzlar, Biberach, Heidenheim und Aalen neue Standorte eingeweiht, zwischen Januar und April wurden bereits 7 neue Einheiten eröffnet. Dafür setzt pro optik auf eine enge, vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit mit seinen Franchisepartnern. CEO Micha S. Siebenhandl: „Unser Ziel ist klar: Wir wollen überall dort sein, wo unsere Kunden sind, und dafür so schnell wie möglich flächendeckend Präsenz zeigen. In insgesamt 152 Augenoptik-Fachgeschäften und 71 Hörzentren kann man unseren First-Class-Service schon in Anspruch nehmen – in den nächsten 5 Jahren werden aber weitere 200 Standorte hinzukommen. Und weil künftig quasi überall, wo pro optik draufsteht, auch ein pro optik hörzentrum drin sein soll, werden wir auch unseren Bereich Hörakustik massiv erweitern.“

Mit der Expansion in herausfordernden Zeiten nimmt der eingeschlagene Wachstumskurs von CEO Micha S. Siebenhandl weiter Gestalt an. Backnang, Gladbeck, Koblenz, Mainz, Weil am Rhein – allein in den ersten 4 Monaten 2021 und trotz Pandemie hat pro optik so stark auf neue stationäre Verkaufsstellen gesetzt wie noch nie in seiner über 30-jährigen Firmengeschichte. 7 Neueröffnungen, darunter 3 pro optik hörzentren, lautet die Bilanz für die Zeit von Januar bis April. Darüber hinaus hat Deutschlands drittgrößte Optikerkette ihren Flagship-Stores in Stuttgart, München und Göppingen einen komplett neuen Look verpasst und sie mit dem neuesten Stand der Technik ausgestattet. Markus Kollmann, Head of Expansion von pro optik: „Wir werden die dynamischste Optikerkette Deutschlands sein, unsere Kunden mit Top-Produkten und natürlich mit erstklassigem Service begeistern. Dazu gehört eine enge Zusammenarbeit und die Unterstützung unserer bestehenden und neuen Partner – von Niedersachsen bis Bayern und von Baden-Württemberg bis Thüringen. Teil unserer Strategie ist es, dass sämtliche neuen Standorte mit einem pro optik hörzentrum ausgestattet und bestehende Niederlassungen nach und nach um den Bereich Hörakustik erweitert werden. Wir sind aktuell mit mehr als 50 Partnern im Gespräch, die nächsten Neueröffnungen sind bereits terminiert.“

Innovationen in Serie – nur bei pro optik
Doch auch jenseits von Neueröffnungen macht pro optik derzeit von sich reden. So hat das Unternehmen erst kürzlich eine Kooperation mit dem deutschen Qualitätsglashersteller Rodenstock bekannt gegeben und die Eigenmarke pro glas by Rodenstock auf den Markt gebracht. Darüber hinaus können sich alle Händler auf die Sonnenbrillenkollektion pro sun by Franziska Knuppe freuen, die ab Juni exklusiv in allen Fachgeschäften von pro optik vertrieben wird und das Ergebnis einer Kooperation mit dem deutschen Topmodel ist. Micha S. Siebenhandl: „Es gibt keinen Anbieter im Markt, der so dynamisch und innovativ ist wie wir. Das zeigen allein unsere jüngsten Kooperationen und Produktneuheiten.“ Ein weiterer Beleg für die Attraktivität als Vertriebspartner der großen Anbieter ist auch, dass pro optik erst kürzlich den größten hybriden Online-Shop für die Luxottica Marken Ray-Ban und Oakley eröffnet hat und aktuell im Stuttgarter pro optik Flagship-Store die deutschlandweit größte stationäre Ray-Ban Verkaufsfläche betreibt.

Große Ziele gesteckt
Im Rahmen seiner Expansionspläne ist pro optik in ganz Deutschland auf Standortsuche und setzt dabei vorrangig auf die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Franchisepartnern, die sich dem dynamischen Spirit der Optikerkette anschließen und als Teil eines flächendeckenden pro optik Netzwerks Kundinnen und Kunden in ganz Deutschland den einzigartigen First-Class-Service bieten möchten. Um seine Wachstumsziele und seinen kundenzentrierten Ansatz auch weiter so erfolgreich verfolgen zu können, setzt pro optik wie kein anderes Unternehmen im Optik- und Hörakustik-Segment dabei auf die Aus- und Weiterbildung seiner Fachkräfte, modernste Infrastruktur – wie den hybriden Online-Shop mit Live-Beratung durch stationäre Fachkräfte – und die Zusammenarbeit mit namhaften Herstellern.

Alle Infos zu pro optik gibt es auch im Internet unter www.prooptik.de.

Über pro optik:
pro optik ist mit über 150 Fachgeschäften die drittgrößte Optikergruppe in Deutschland. Das Unternehmen hat im Jahr 2019 insgesamt 128 Mio. Euro Außenumsatz generiert. Das Unternehmen mit Sitz in Wendlingen am Neckar feierte 2020 seinen 33. Geburtstag und blickt auf eine erfolgreiche Entwicklung und kontinuierliches Wachstum zurück. Ein wesentlicher Meilenstein der jüngeren Vergangenheit ist die Erweiterung des Produktspektrums um die Hörakustik. CEO des Unternehmens ist seit März 2020 Micha S. Siebenhandl. www.prooptik.de

Firmenkontakt
pro optik Augenoptik Fachgeschäft GmbH
Micha S. Siebenhandl
Ulmer Straße 1
73240 Wendlingen
+49 (0) 611 39539-22
c.wittemann@public-star.de
https://www.prooptik.de/

Pressekontakt
Deutscher Pressestern
Caroline Wittemann
Bierstadter Straße 9a
65189 Wiesbaden
+49 (0) 611 39539-22
c.wittemann@public-star.de
https://www.public-star.de/

Print Friendly, PDF & Email