Beleuchtungsmodernisierung für Senioren- und Pflegeheime

Mit Light as a Service Mehrwert schaffen

Optimales Licht bei gleichzeitig energieeffizienter und kostensparender Beleuchtung (Bildquelle: Herbert Waldmann GmbH & Co. KG)

Energieeffizienz, Personalmangel, Kostendruck, Erneuerungsbedarf – Herausforderungen, die Pflegeeinrichtungen neben ihrer Kernaufgabe, der Betreuung und Pflege älterer Menschen, vor große Aufgaben stellen. Mit Light as a Service (LaaS) schaffen Betreiber von Senioren- und Pflegeheimen diesen Spagat und rüsten ihre Beleuchtung ressourcen- und liquiditätsschonend auf smarte strom-, CO2- und kostensparende LED-Technik um. Der LaaS-Marktführer in Europa bietet über die neue, eigens dafür gegründete Deutsche Lichtmiete für Pflegeheime und Kliniken GmbH, ein innovatives ganzheitliches Leistungspaket.

Der demografische Wandel in Deutschland sorgt für einen wachsenden Bedarf an pflegerischer Versorgung. Im Dezember 2019 waren laut Statistischem Bundesamt 4,13 Mio. Menschen in Deutschland pflegebedürftig, ein Fünftel von ihnen wurde in Pflegeeinrichtungen vollstationär betreut. Die Betreiber von Pflege- und Seniorenheimen müssen dieser Entwicklung auf mehreren Ebenen gerecht werden: sozial, ökologisch, energetisch und wirtschaftlich. Ein enormes Potenzial dazu liegt in der Modernisierung der Beleuchtungsanlage auf LED-Technik. LED-Leuchten senken den Stromverbrauch und damit Energiekosten und CO2-Emissionen um bis zu 70 Prozent – bei einer deutlich besseren Lichtsituation. Eine bedarfsgerechte Lichtsituation kann das Wohlbefinden und die Gesundheit sowie die Sicherheit von Bewohnern wie Betreuern gleichermaßen erhöhen. Zudem stellt die LED-Technologie die Weichen in Richtung intelligente Lichtlösungen wie zum Beispiel UV-C-Licht zur Entkeimung und Human Centric Lighting für biologisch wirksames Licht. Optimales Licht bei weniger Kosten – eine Win-win-Situation mit Mehrwert für die Pflegeheimbetreiber.

Beleuchtung modernisieren ohne Investition
Die Vorteile für eine Beleuchtungsumrüstung liegen klar auf der Hand. Doch woher kommen die personellen Kapazitäten für Planung, Projekt- und Kostenmanagement? Und wann amortisieren sich die damit verbundenen Investitionen? Dass es auch ohne Personaleinsatz und ohne Liquiditätsbelastung geht, zeigt das Deutsche Lichtmiete Light as a Service Mietmodell. Marktführend bei der Vermietung von hocheffizienter LED-Beleuchtung, bietet der Full-Service-Dienstleister und Vollsortimenter über die neu gegründete Deutsche Lichtmiete für Pflegeheime und Kliniken GmbH nun ein ganzheitliches Leistungspaket speziell für dieses Segment.

Hohe Planungssicherheit und Flexibilität
LaaS sorgt für eine sofortige Reduzierung der Gesamtbeleuchtungskosten, auch nach Abzug der Miete, und enthält alle dafür erforderlichen Leistungen: Bedarfsanalyse, Wirtschaftlichkeitsrechnung, Lichtplanung nach VDI 6008 inklusive Produktwahl mit reparablen, austausch- und recycelbaren LED-Leuchten sowie Installation, Entsorgung der Altanlage, Wartung und Service. Alle mit der neuen Beleuchtungsanlage verbundenen Aufwände sind mit einer konstanten monatlichen Mietrate beglichen. Da die Deutsche Lichtmiete die Vorfinanzierung übernimmt, ist die Umrüstung für die Betreiber ohne liquiditätsbelastende Investitionen möglich. Individuelle Vertragsgestaltung, Haftungsübernahme und vollumfängliche Garantie bieten Betreibern hohe Planungssicherheit und Flexibilität.

Wachstumsmarkt Gesundheit
Die Deutsche Lichtmiete für Pflegeheime und Kliniken GmbH mit Sitz in Oldenburg ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe. Deren Gründer und CEO Alexander Hahn verfügt über eine langjährige Expertise im Gesundheitssektor: “Bevor ich 2008 die Deutsche Lichtmiete gründete war ich 15 Jahre für eine bundesweit agierende Leasinggesellschaft mit dem Schwerpunkt Pflege- und Sozialgeschäft tätig. Wir kommen also mit unserem LaaS-Angebot für Pflegeheime und Klinken in einen Markt, den wir bereits gut kennen. Als Innovationstreiber und Marktführer für LaaS ist die Gründung der Deutsche Lichtmiete für Pflegeheime und Kliniken GmbH ein schon lang gehegter Wunsch und eine persönliche Herzensangelegenheit. Insbesondere unsere Kooperationen mit Partnern aus der Leuchtenindustrie wie Waldmann, Bega und Zumtobel machen ein solches Angebot nun möglich.”

Die Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe mit Sitz in Oldenburg (Oldb.) ist die Nummer Eins für Light as a Service (LaaS) in Europa. Spezialisiert auf die Herstellung und Vermietung hochwertiger, energie- und kosteneffizienter LED-Beleuchtung, entwickelt die Deutsche Lichtmiete mit über 100 Mitarbeitern an acht Standorten zukunftsweisende Lösungen für Industrie, Handel und Gewerbe sowie Kommunen, Pflegeheime und Kliniken. Als Full-Service-Anbieter und Vollsortimenter übernimmt das Unternehmen für seine Kunden die gesamte Projektsteuerung und -umsetzung, von der Lichtplanung inkl. Produktwahl bis zur Installation und Wartung. Die langlebigen, austausch- und recycelbaren LED-Leuchten sparen Strom und CO2, erfüllen höchste Qualitäts- und Industriestandards und sind über ihre modulare Bauweise flexibel änderbar und upgradefähig. Kooperationen u.a. mit LED-Weltmarktführer Nichia und global agierenden Leuchtenherstellern ermöglichen ein umfassendes Produkt- und Leistungsportfolio. Das innovative, nachhaltige Geschäftsmodell der Deutschen Lichtmiete wurde mehrfach ausgezeichnet und von unabhängigen Institutionen zertifiziert.

Ausführliche Informationen zur Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe finden Sie unter www.lichtmiete.de

Firmenkontakt
Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe
Peter Göttelmann
Im Kleigrund 14
26122 Oldenburg
+ 49 (0)441 209 373-0
info@lichtmiete.de
http://www.lichtmiete.de

Pressekontakt
HARTZKOM GmbH
Gabriele Reiter
Hansastraße 17
80686 München
089 998 461-17
lichtmiete@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de