Kyocera wurde für die Aufnahme in den Dow Jones Sustainability Asia-Pacific Index ausgewählt

Kyocera wurde für die Aufnahme in den Dow Jones Sustainability Asia-Pacific Index ausgewählt

Kyoto/Neuss, 08. Dezember 2021. Kyocera hat verkündet, dass das Unternehmen die Kriterien für die Aufnahme in den Dow Jones Sustainability Asia-Pacific Index erfüllt hat. Die Dow Jones Sustainability Indizes (DJSI) wurden für Investoren entwickelt, um führende Unternehmen auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit an den Aktienmärkten anhand eines Best-in-Class-Auswahlverfahrens zu verfolgen

Der DJSI ist ein Index, der gemeinsam von S&P Dow Jones Indices LLC in den Vereinigten Staaten und Robeco Holding B.V. („RobecoSAM“) in der Schweiz im Jahre 1999 entwickelt wurde. Der Index bewertet Unternehmen anhand von ökonomischen, ökologischen und sozialen Kriterien (die ESG-Kriterien) und wählt führende Unternehmen für die Aufnahme in den DJSI aus. Die Mitglieder des DJSI werden jährlich überprüft. Im Jahre 2021 wurden aus 600 Unternehmen in der Region Asien-Pazifik 153 Unternehmen für den DJSI ausgewählt, darunter 77 japanische Gesellschaften.

Kyocera erhielt im Auswahlprozess hohe Bewertungen für die proaktive Offenlegung seines Einsatzes in einer Reihe von Bereichen der sozialen Unternehmensverantwortung, darunter Menschenrechte, Diversität und Inklusion sowie Lieferkettenmanagement.

Kyocera wird die Kommunikation und Offenlegung gegenüber Stakeholdern weiter verbessern, um seinen gesellschaftlichen Wert als verantwortliches Unternehmen kontinuierlich zu steigern.

Für weitere Informationen zu Kyocera: www.kyocera.de

Über Kyocera
Die KYOCERA Corporation mit Hauptsitz in Kyoto ist einer der weltweit führenden Anbieter feinkeramischer Komponenten für die Technologieindustrie. Strategisch wichtige Geschäftsfelder der aus 307 Tochtergesellschaften (31. März 2021) bestehenden KYOCERA-Gruppe bilden Informations- und Kommunikationstechnologie, Produkte zur Steigerung der Lebensqualität sowie umweltverträgliche Produkte. Der Technologiekonzern ist weltweit einer der erfahrensten Produzenten von smarten Energiesystemen, mit mehr als 45 Jahren Branchenfachwissen. 2021 belegte Kyocera Platz 603 in der „Global 2000“-Liste des Forbes Magazins, die die größten börsennotierten Unternehmen weltweit beinhaltet.

Mit etwa 78.000 Mitarbeitern erwirtschaftete Kyocera im Geschäftsjahr 2020/2021 einen Netto-Jahresumsatz von rund 11,74 Milliarden Euro. In Europa vertreibt das Unternehmen u. a. Drucker und digitale Kopiersysteme, Halbleiter-, Feinkeramik-, Automobil- und elektronische Komponenten sowie Druckköpfe und keramische Küchenprodukte. Kyocera ist in Deutschland mit fünf eigenständigen Gesellschaften vertreten: der KYOCERA Europe GmbH in Neuss und Esslingen, der KYOCERA Fineceramics Precision GmbH in Selb, der KYOCERA Fineceramics Solutions GmbH in Mannheim, der KYOCERA Automotive and Industrial Solutions GmbH in Dietzenbach sowie der KYOCERA Document Solutions GmbH in Meerbusch.

Das Unternehmen engagiert sich auch kulturell: Über die vom Firmengründer ins Leben gerufene und nach ihm benannte Inamori-Stiftung wird der imageträchtige Kyoto-Preis als eine der weltweit höchstdotierten Auszeichnungen für das Lebenswerk hochrangiger Wissenschaftler und Künstler verliehen (umgerechnet ca. 763.000 Euro* pro Preiskategorie).

*Erhebungszeitpunkt: 18.06.2021

Firmenkontakt
KYOCERA Europe GmbH
Daniela Faust
Hammfelddamm 6
41460 Neuss
02131/16 37 – 188
02131/16 37 – 150
daniela.faust@kyocera.de
http://www.kyocera.de

Pressekontakt
Serviceplan Public Relations & Content
Hannah Lösch
Brienner Straße 45 a-d
80333 München
089/2050 – 4116
h.loesch@house-of-communication.com
http://www.serviceplan.com/de/landingpages/serviceplan-pr-content.html

Print Friendly, PDF & Email