Kyocera erzielt in der gesamten Lieferkette herausragende Werte bei der Reduzierung von Treibhausgasen

Kyocera von der gemeinnützigen Organisation CDP als Supplier Engagement Leader ausgezeichnet

Kyocera ist Supplier Engagement Leader 2019

Kyoto/Neuss, 24. Februar 2020. Kyocera wurde von CDP, einer internationalen Non-Profit-Organisation, als Supplier Engagement Leader ausgezeichnet. Grund für die Auszeichnung ist die Initiative des Unternehmens zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen innerhalb seiner gesamten Lieferkette.

Auf der Grundlage einer jährlichen Umfrage unter Lieferanten listet das “Supplier Engagement Leader Board” zum vierten Mal in Folge Unternehmen auf, die für ihre herausragenden Umweltleistungen und
-ziele anerkannt wurden. In der Umfrage wurde insbesondere Kyoceras umfassender Ansatz zur Reduzierung von Treibhausgasen gelobt: Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, die Treibhausgasemissionen, einschließlich der internen Emissionen und der Emissionen aus seiner Lieferkette, bis zum 31. März 2030 um 30 Prozent gegenüber dem Stand des Geschäftsjahres 2013 zu reduzieren.

Dieser Ansatz verhalf Kyocera zum ersten Platz. In diesem Jahr wurden insgesamt 159 Unternehmen von CDP ausgezeichnet, nur drei Prozent der gesamten Kandidaten. Die Liste für 2019 umfasste dabei 28 japanische Unternehmen.

Kyocera wird weiterhin zur Verwirklichung einer nachhaltigen, kohlenstoffarmen Gesellschaft beitragen, indem neue Ansätze zur Reduzierung von Treibhausgasen verfolgt werden, die über den konventionellen Rahmen hinausgehen.

Über CDP
CDP (ehemals: Carbon Disclosure Project) ist eine internationale, gemeinnützige Organisation, die im Jahr 2000 in Großbritannien gegründet wurde.
Als Vertreter institutioneller Investoren auf der ganzen Welt, ermutigt CDP große Unternehmen dazu, Informationen über den Klimawandel, Treibhausgasemissionen, Wassermanagement und andere Umweltbelange offenzulegen und bewertet Unternehmen auf dieser Grundlage.

Über Kyocera

Die Kyocera Corporation mit Hauptsitz in Kyoto ist einer der weltweit führenden Anbieter feinkeramischer Komponenten für die Technologieindustrie. Strategisch wichtige Geschäftsfelder der aus 286 Tochtergesellschaften (31. März 2019) bestehenden Kyocera -Gruppe bilden Informations- und Kommunikationstechnologie, Produkte zur Steigerung der Lebensqualität sowie umweltverträgliche Produkte. Der Technologiekonzern ist weltweit einer der erfahrendsten Produzenten von Solarenergie-Systemen, mit mehr als 40 Jahren Branchenfachwissen. 2019 belegte Kyocera Platz 655 in der “Global 2000”-Liste des Forbes Magazins, die die größten börsennotierten Unternehmen weltweit beinhaltet.

Mit etwa 77.000 Mitarbeitern erwirtschaftete Kyocera im Geschäftsjahr 2018/2019 einen Netto-Jahresumsatz von rund 12,99 Milliarden Euro. In Europa vertreibt das Unternehmen u. a. Drucker und digitale Kopiersysteme, Halbleiter-, Feinkeramik-, Automobil- und elektronische Komponenten sowie Druckköpfe und keramische Küchenprodukte. Kyocera ist in Deutschland mit fünf eigenständigen Gesellschaften vertreten: der Kyocera Fineceramics GmbH in Neuss und Esslingen, der Kyocera Fineceramics Precision GmbH in Selb, der Kyocera Fineceramics Solutions GmbH in Mannheim, der Kyocera Automotive and Industrial Solutions GmbH in Dietzenbach sowie der Kyocera Document Solutions GmbH in Meerbusch.

Das Unternehmen engagiert sich auch kulturell: Über die vom Firmengründer ins Leben gerufene und nach ihm benannte Inamori-Stiftung wird der imageträchtige Kyoto-Preis als eine der weltweit höchstdotierten Auszeichnungen für das Lebenswerk hochrangiger Wissenschaftler und Künstler verliehen (umgerechnet zurzeit ca. 828.000 Euro*).

Firmenkontakt
Kyocera Fineceramics GmbH
Daniela Faust
Hammfelddamm 6
41460 Neuss
02131/16 37 – 188
02131/16 37 – 150
daniela.faust@kyocera.de
http://www.kyocera.de

Pressekontakt
Serviceplan Public Relations & Content
Benjamin Majeron
Brienner Straße 45 a-d
80333 München
089/2050 4193
b.majeron@serviceplan.com
http://www.kyocera.de