Ungeliebte Geschenke und Erbstücke in den richtigen Kanälen verkaufen: Von Apps, über Ebay bis zur Supermarkt-Pinnwand – Edelmetall nur beim seriösen Goldhändler wie z. B. Degussa verkaufen

Kurz vor Weihnachten knapp bei Kasse? Machen Sie den goldenen Verkaufs-Check!

Markus Ragg, Geschäftsführer der Degussa Goldhandel (Bildquelle: @Degussa)

Frankfurt, 18. November 2021: Weihnachten steht vor der Tür. Das Fest der Liebe, aber auch der Geschenke und Erwartungen. Wenn der Kontostand das nicht erlaubt, dann machen Sie doch mal den goldenen Verkaufs-Check! Vieles was zu Hause ungenutzt schlummert, kann zu Geld gemacht werden. Dinge, die wir für überflüssig halten, finden andere schick und nützlich. Den Porzellan-Teller von Oma, die etwas zu schrägen Mokka-Tässchen von der Tante, das Hirschgeweih des verrückten Onkels. Von speziellen Verkaufs-Apps wie Ebay-Kleinanzeigen, Quoka, Shpock, momox oder über den Pin am klassischen Anzeigebrett im nächsten Supermarkt, kann vieles lokal verkauft werden. Am besten für Selbstabholer: dann fallen auch keine Versandkosten mehr an.

Das reicht noch nicht ganz? Dann werfen Sie doch mal einen Blick in die alte Schmuckschublade. Dort finden Sie vielleicht die eine oder andere goldene Kette, den einen oder anderen silbernen Ring, Medaillen oder sogar Münzen, die unbeachtet und ungeliebt in der Schatulle schlummern. Hier lohnt sich der Gang zum Goldhändler. Edelmetalle können bis auf die zweite Stelle hinter dem Komma genau ermittelt und in bar ausbezahlt werden.

Aber Vorsicht: gehen Sie nicht zum nächstbesten Goldhändler! Seriöse Goldhändler erkennt man nicht zuletzt daran, dass sie Mitglied im Berufsverband des Deutschen Münzenfachhandels sind und dass sie geschultes Fachpersonal beschäftigen. Bei der Degussa, dem größten bankenunabhängigen Edelmetallhändler Europas, sind das zum Beispiel ausgebildete Goldschmiedemeister. Auch modernste Prüfgeräte und Prüfverfahren können ein Indiz für einen professionellen und seriösen Edelmetallhändler sein. Unter www.degussa-goldankauf.de finden Verkaufswillige zudem immer den tagesaktuellen Goldpreis. Fragen Sie den Goldhändler vorab, ob das Ermitteln des Wertes für den Kunden kostenfrei und unverbindlich ist. Sie sollten jederzeit die Möglichkeit haben, einen Verkauf zum ermittelten Preis abzulehnen. „Verkaufen Sie Ihre Schmuckstücke nicht irgendwem und unter Wert“, warnt Markus Ragg COO der Degussa. „Wer einen Edelmetallhändler sucht, sollte einen lokalen Händler vor Ort aufsuchen und nicht auf dubiose Zeitungsannoncen reagieren, bei denen „Händler“ ohne Ladengeschäft inserieren, die nur per Handy erreichbar sind. Seriöse Edelmetallhändler arbeiten anders. Die Degussa steht seit jeher für Transparenz, Diskretion und Seriosität auch beim Goldankauf“, so Ragg.

Und wer schon vorab einschätzen will, ob sich ein Verkauf überhaupt lohnt, der kann seine Kette oder seinen Ring bereits vorab zu Hause wiegen, den Stempel für den Grad der Feinheit des Goldes eingeben und bekommt dann den Tagespreis online angezeigt. Und das ist oft mehr, als man denkt: Schon für 100 gr Gold der geringsten Feinheit von 333 kann der Kunde über 1500 EUR erhalten. Bei Fragen kann der Fachmann vor Ort helfen. In Deutschland sind die Experten der Degussa an 11 Standorten vertreten und von Hamburg bis München sind die Niederlassungen regional gut zu erreichen.

Der Name Degussa ist wie kein anderer Synonym für Qualität und Beständigkeit in der Welt der Edelmetalle. Diese Tradition wird heute von der Degussa Sonne/Mond Goldhandel GmbH (Kurzformen: „Degussa Goldhandel“ oder „Degussa Gold“) fortgeführt, die im Jahr 2010 gegründet wurde und seit 2011 am Edelmetallmarkt aktiv ist. Als weltweit operierendes Unternehmen für Gold, Silber und Platinmetalle ist die Degussa seitdem zum Marktführer unter den bankenunabhängigen Edelmetallhändlern aufgestiegen.

An den elf nationalen Standorten Augsburg, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, München, Nürnberg, Pforzheim, Stuttgart sowie an den internationalen Standorten London, Genf, Zürich und Madrid bietet die Degussa ihre breite Produktpalette an. Neben Barren, Münzen, Numismatik und Emotionsprodukten stehen den Kunden Onlineshops und Services wie beispielsweise Goldankauf und Einlagerung zur Verfügung. Durch seine Edelmetallkompetenz in Handel, Recycling und Produktion für industrielle Kunden bildet das Unternehmen den Edelmetallkreislauf vollständig ab.

Das kulturhistorische Museum Degussa Goldkammer Frankfurt ergänzt mit einer beeindruckenden Sammlung von Exponaten aus Gold und Silber und als atmosphärischer Veranstaltungsort seit 2019 das Markenportfolio.

Bei einer Mitarbeiterzahl von knapp 160 erzielte die Degussa im Jahr 2019 einen Kundenumsatz von mehr als 2,5 Milliarden Euro und gilt damit als Europas größter Edelmetallhändler im bankenunabhängigen Privatkundenbereich.

Firmenkontakt
Degussa Goldhandel GmbH
Stephan Christ
Kettenhofweg 29
60325 Frankfurt am Main
+49 69/ 860068 – 0
presse@degussa-goldhandel.de
http://www.degussa-goldhandel.de

Pressekontakt
fr financial relations gmbh
Jörn Gleisner
Louisenstraße 97
61348 Bad Homburg
06172/27159-0
j.gleisner@financial-relations.de
http://www.financial-relations.de

Print Friendly, PDF & Email