Kanzlei bietet Hilfe für die Baubranche

Konfliktmanagement am Bau

(Bildquelle: @unsplash)

Wenn Bauherr und Unternehmer über Kreuz liegen, verlieren alle Beteiligten Zeit und Geld. Oft kommt es zu juristischen Auseinandersetzungen – mit ungewissem Ausgang für alle Beteiligten. Das spezielle Konfliktmanagement der Kanzlei Kohl Law sucht nach schnellen Entscheidungen ohne Gerichte. Ein bewährtes Verfahren, von dem auch die Baubranche profitieren kann.

“Wir gehen einen alternativen Weg und setzen auf ein flexibles Konfliktmanagement, das unabhängig von Vorgaben, Fristen und ohne gerichtliche Verfahren einen schnellen Erfolg verspricht”, erläutert Kanzlei-Chef Dr. Bertold Kohl. Er und sein Team setzen erfolgreich darauf, Konflikte ohne Gerichte zu lösen. Die zentrale Frage lautet: Gibt es gemeinsame Interessen, gibt es Fragen, bei denen man Konsens erzielen kann? Sind die gefunden, lässt sich darauf aufbauend ein Lösungskonzept erarbeiten. Erfahrung der Berater: Schon allein der ökonomische Druck sorgt für den gemeinsamen Wunsch, das Bauprojekt gütlich und zügig zu Ende zu bringen.

Dabei nutzt die Kanzlei auch die Kreativität aller Beteiligten: Alles kommt auf den Tisch, alles kann vorgebracht werden, ohne dass es gleich juristische Konsequenzen hat. Kohl: “Wenn sich die Parteien lösungsorientiert aufeinander zubewegt haben, können wir am Ende ein rechtssicheres Paket schnüren.” Das Konfliktmanagement mündet dann in einen außergerichtlichen, rechtsverbindlichen Vergleich. Der ist dann die neue Handlungsgrundlage. Kohl: “So haben wir – auch bei Großprojekten – die Weiterarbeit bislang immer möglich gemacht.”

Die Kanzlei nutzt zum Teil die Methoden der klassischen Mediation. Ziel ist aber weniger Harmonie, sondern Rechtssicherheit. Dazu sind nicht nur juristisches Know-how und Menschenkenntnis erforderlich, sondern auch Baufachwissen. Co-Geschäftsführerin Susanne Corinth: “Unser Benefit ist, dass alle Beraterinnen und Berater unserer Kanzlei Bauerfahrung haben, etwa aus früheren Tätigkeiten. Wir kennen die Anforderungen und Mentalitäten.” Wenn weitergehendes Spezialwissen gefordert ist, bezieht die Kanzlei externe Experten in den Prozess der Lösungsfindung ein. Corinth: “Aus unserer langjährigen Erfahrung gibt es eigentlich keine Frage, ob technisch oder juristisch, die man nicht mit Mediation lösen könnte.” (Weitere Infos unter: www.kohl-law.eu)

Mit Kanzleivertretungen in Trier, Berlin, Saarbrücken, Luxembourg und Sevilla bietet Kohl Law Beratung im nationalen und internationalen Bau-, Vergabe-, Immobilien- und Wirtschaftsrecht an.

Kontakt
Kohl Law GmbH
Antje Raschke
In der Olk 25 – 26
54290 Trier
(+49) 651 / 97839-0
(+49) 651 / 97839-39
antje.raschke@kohl-law.eu
http://www.kohl-law.eu

Print Friendly, PDF & Email