Die Mittel werden für Services zur HR-Digitalisierung im Mittelstand verwendet

Berlin, 14. Mai 2020_ Neocase Software, ein internationaler Anbieter einer HR-Management-Plattform, erhält im Rahmen einer neuen Finanzierungsrunde rund sechs Millionen Euro von Entrepreneur Venture, Sofiouest sowie dem Management-Team und langjährigen Shareholder Iris Capital.

Dieses Investment ermöglicht Neocase Software, neben Großunternehmen nun auch mittelständische Unternehmen anzusprechen und das internationale Wachstum – darunter in Deutschland und Skandinavien – zu beschleunigen.

Das SaaS-Unternehmen verzeichnete 2019 ein Wachstum von 22 Prozent und strebt trotz der Covid-19-Krise 2020 ein Wachstum von mehr als 20 Prozent an.

HR-Digitalisierungsservices für den Mittelstand

Neocase Software ist seit knapp zwei Jahrzehnten einer der führenden Anbieter im Bereich HR-Service-Management und adressierte bislang vor allem die Bedürfnisse großer Unternehmen mit mehr als 10.000 Mitarbeitern. Mit Büros und Teams in Paris (Hauptsitz), London, Amsterdam und Boston baut Neocase Software nun sein Angebot in der DACH-Region und Skandinavien weiter aus. Dort bedient das Unternehmen bereits Kunden aus der Automobil-, Sicherheits- und Finanzdienstleistungsindustrie.

Neocase Software erweitert außerdem seine F&E- sowie Sales-Programme, um seine Services auch mittelständischen Unternehmen mit mehr als 1.500 Mitarbeitern zur Verfügung zu stellen. Auf diese Weise können HR-Services in diesen Unternehmen digitalisiert und die Arbeitsbelastung mit der HR Ready© Plattform reduziert werden. Diese neue Entwicklung wird durch ein starkes Partnernetzwerk gefördert, das aus Software-Unternehmen wie Workday, Talentsoft, CoreHR und Dienstleistungsunternehmen wie CGI, TCS, Sopra Steria, etc. besteht.

Neocase Software verfügt aktuell über mehr als 150 Kunden weltweit und ist in 180 Ländern direkt und über Integratoren aktiv. Zu den Kunden zählen unter anderem Societe Generale, Air France, Cap Gemini, Thales, WorldBank, Peugeot-Opel, Axa, Sandvik, UCB, Penn State University, Harrods, United Health Service, MGM Resorts sowie AG2R La Mondiale.

Didier Moscatelli, CEO von Neocase Software: “Wir unterstützen Unternehmen weltweit bei der Digitalisierung der HR-Mitarbeiterkommunikation. Die Digitalisierung der Kommunikation im HR-Umfeld ist gerade in Großunternehmen ein absolutes Muss. Unsere 15-jährige Erfahrung ist der Schlüssel, der es Unternehmen ermöglicht, ihre Employee Experience zu verbessern. Durch das Investment haben wir die Möglichkeit, nun auch die hohe Nachfrage von Mittelständlern nach unserer SaaS-Lösung zu bedienen und in neue Märkte wie die DACH-Region und Skandinavien einzutreten. Wir freuen uns auf dieses neue Kapitel und den Support unserer Investoren wie Entrepreneur Venture, Iris Capital und Sofiouest.”

Pierre-Alexis De Vauplane, Investment Director bei Entrepreneur Venture, kommentiert: “Wir freuen uns, Neocase Software die Mittel zur Verfügung zu stellen, die notwendig sind, um weiter zu wachsen. Wir stehen bereits mehrere Monate in intensivem Kontakt und sind begeistert von Didier Moscatellis Dynamik. Die Coronakrise hat zudem einmal mehr das Potential von Neocase für Unternehmen und deren Mitarbeiter gezeigt.”

Curt Gunsenheimer, Managing Partner bei Iris Capital, ergänzt: “Wir unterstützen Neocase Software bereits seit vielen Jahren. Wir sind stolz, nun gemeinsam in diese internationale Wachstumsphase zu starten – insbesondere in der DACH-Region, in der wir durch unser erstklassiges Netzwerk auch das neue Angebot für mittelständische Unternehmen fördern werden.”

Über Neocase Software
Neocase ist ein Experte für die Digitalisierung im HR-Bereich. Das 2001 gegründete Unternehmen bietet SaaS-Software-Lösungen für HR-Service-Zentren, um die Employee Experience zu verbessern und gleichzeitig Verwaltungskosten zu senken. Mit aktuell mehr als fünf Millionen Mitarbeitern in 180 Ländern werden die Software-Lösungen von Neocase täglich in branchenführenden Unternehmen eingesetzt, darunter Societe Generale, Chanel, Thales, Air France, AG2R La Mondiale, Tata Communications Services, UCB Pharma, National Oil Varco, PSA Group und viele mehr.

Weitere Informationen unter: https://www.neocasesoftware.com

Über Iris Capital
Iris Capital ist eine auf die digitale Wirtschaft spezialisierte, europäische Venture-Capital-Gesellschaft. Iris Capital investiert in Unternehmen in verschiedenen Wachstumsphasen, vom Startup bis zu Late-Stage- und Growth-Playern. Aufgrund der besonderen Spezialisierung auf einzelne Branchen und der über 30-jährigen Erfahrung sowie der Unterstützung seiner Unternehmenssponsoren, begleitet Iris Capital aktiv die Unternehmen des eigenen Portfolios. Iris Capital hat Büros in Paris, Berlin, San Francisco, Tel Aviv, Tokio und Dubai.
IrisNext ist ein Fonds von Iris Capital, hinter dem als Investoren führende Unternehmen wie Orange, Publicis, Valeo und Bridgestone sowie Finanzinvestoren und Institutionen wie Bpifrance und BRED Banque Populaire stehen. Zu den Beteiligungen gehören unter anderem Adjust, Careem, HappyCar, Kyriba, Open-Xchange, Mojio, reBuy, Scality, Searchmetrics, Shift Technology, Studitemps, Talend, Talon.One und Unu Motors.

Weitere Informationen unter: www.iriscapital.com

Firmenkontakt
Iris Capital
Emmanuelle Flahault-Franc
rue Pierre Charron 62
75008 Paris
089 – 720 137 15
t.ramerth@elementc.de
http://www.iriscapital.com/

Pressekontakt
ELEMENT C
Tatjana Ramerth
Aberlestraße 18
81371 München
089 – 720 137 15
t.ramerth@elementc.de
http://www.elementc.de