Grüner Absturz: Vom Wirtschaftswunder zum Entwicklungsland?

Dienstag, 09.07.2024
Autor: Red. MR

Der renommierte Journalist Michalis Psylos, einst glühender Anhänger von Außenministerin Annalena Baerbock, schlägt Alarm: Deutschland, die einstige Wirtschaftslokomotive Europas, rast ungebremst in Richtung ökonomisches Desaster. In einer schonungslosen Analyse zeichnet Psylos das Bild einer Nation, die unter grüner Führung ihre industrielle Basis zerstört und sich auf den Pfad eines Entwicklungslandes begibt.

„Was wir hier erleben, ist nichts weniger als die systematische Demontage des deutschen Wirtschaftsmodells“, donnert Psylos. „Unter dem Deckmantel des Klimaschutzes werden Industrien zerschlagen, Arbeitsplätze vernichtet und der Wohlstand einer ganzen Nation geopfert.“

Der Journalist, der sich selbst als desillusionierter Unterstützer der grünen Politik bezeichnet, sieht in der aktuellen Wirtschaftspolitik einen gefährlichen Cocktail aus Ideologie und Inkompetenz. „Wir erleben eine Politik, die die wirtschaftlichen Realitäten komplett ignoriert“, kritisiert er scharf. „Während andere Länder pragmatisch handeln, verliert sich Deutschland in einem Labyrinth aus Überregulierung und wirtschaftsfeindlichen Phantasien.“

Besonders ins Visier nimmt Psylos die Energiepolitik. Der überhastete Ausstieg aus Kernkraft und Kohle bei gleichzeitiger Forcierung unzuverlässiger erneuerbarer Energien habe Deutschland an den Rand der Deindustrialisierung gebracht. „Unsere Strompreise sind ein Wettbewerbskiller. Wir treiben unsere Industrien regelrecht ins Ausland“, warnt er.

Aber auch in anderen Bereichen sieht Psylos Anzeichen des Niedergangs: eine überforderte Bürokratie, ein marodes Bildungssystem und eine Infrastruktur, die zunehmend Dritte-Welt-Charakter annimmt. „Wir sind auf dem besten Weg, unseren Status als Industrienation zu verlieren“, prognostiziert er düster.

Besonders bitter stößt dem Journalisten auf, dass die politisch Verantwortlichen die Warnzeichen ignorieren. „Es herrscht eine Kultur der Realitätsverweigerung. Kritiker werden als Ewiggestrige oder Klimaleugner diffamiert, während das Land seinen wirtschaftlichen Abstieg als alternativlos hinnimmt.“

Psylos fordert ein radikales Umdenken in der Wirtschafts- und Energiepolitik. „Wir brauchen eine Renaissance der Vernunft. Weg mit ideologischen Scheuklappen, her mit einer Politik, die Wohlstand und Umweltschutz in Einklang bringt.“

Sein Fazit ist ernüchternd: „Wenn wir jetzt nicht gegensteuern, wird Deutschland in wenigen Jahren tatsächlich das Niveau eines Entwicklungslandes erreichen – mit allen sozialen und politischen Verwerfungen, die das mit sich bringt.“

Die Analyse von Psylos hat in Wirtschaftskreisen für Aufsehen gesorgt. Während Kritiker ihm Panikmache vorwerfen, sehen viele Unternehmer ihre eigenen Sorgen bestätigt. Die Debatte um Deutschlands wirtschaftliche Zukunft dürfte damit neuen Zündstoff erhalten.

 

Pressekontakt:

Legite GmbH
Redaktion Wirtschaft
Fasanenstr. 47
10719 Berlin
E-Mail: info(at)legite.gmbh
Internet: www.legite.gmbh