Und diese Richtung hieß nach oben und dies bis zum heutigen Tag trotz Corona-Krise und allen Widrigkeiten, die an der Börse an der Tagesordnung waren. Bezieht man den Kurs vom Freitag vorigen Woche auf den Ausgabekurs der Aktie, genau dann ergeben sich die genannten 140 in dem Fall 140 % Gewinn. Gewinn für die Aktionäre, die sich damals die vorbörslichen Aktien der Gore AG German Office Real Estate AG gekauft haben, die sich getraut haben.

Der aktuelle Kurs der Aktie zeigt aber eben auch, dass das Unternehmen gut durch die Unbillen der Börse während der Corona-Krise gekommen ist. Wer solch eine Krise so unbeschadet übersteht, dem muss natürlich vor der unternehmerischen Zukunft nicht bange sein.

Hier dürfte auch zukünftig jedem investierten Aktionär die Freude ins Gesicht geschrieben sein, wenn er auf den Aktienkurs seines Investments schaut. Erfreut über diese Kurssteigerung ist natürlich auch der Vorstand der Gesellschaft, “natürlich ist der aktuelle Aktienkurs Erfolg und Verpflichtung zugleich”. Wir wollen und werden unseren erfolgreichen Weg weitergehen, denn wir sind davon überzeugt, das Richtige zu tun.

 

Die GORE German Office Real Estate AG baut als chancenorientierter Immobilieninvestor ein Immobilienportfolio mit Fokus auf Büroimmobilien auf. Mit einem Value-Add-Ansatz zielt die GORE dabei auf ein überdurchschnittliches Wertsteigerungs- und Renditepotenzial ab.

Die GORE AG plant den zukünftigen Immobilienbestand mit hoher Geschwindigkeit aufzubauen und in den kommenden Jahren zu einem der maßgeblichen Büroimmobilien-Investoren in Deutschland aufzusteigen. Sie ist dabei auf Büroimmobilien mit Marktwerten zwischen EUR 1 und 15 Mio. spezialisiert und so in einem gegenüber anderen Objektgrößen weniger wettbewerbsintensiven Umfeld aktiv.

PRESSEKONTAKT

Opus Bonum GmbH
Presse-Service

Jordanstraße 12
04177 Leipzig

Website: opus-bonum.de
E-Mail : presse@opus-bonum.de
Telefon: 0700 678 726 68
Telefax: 0700 678 726 68-1