Deutschlands bekannteste Partymarke “Ballermann” steht ab sofort neben wilden Partys auch für den Schutz von Tieren in Not.

Ballermann-Partys helfen Tieren in Not

Original Ballermann-Markenprodukte ab sofort auch im Einsatz für Tiere in Not

Trog- statt Eimersaufen. Ballermann – Deutschlands bekannteste (und berüchtigtste) Partymarke hat die Corona-bedingte Zwangspause genutzt und sich völlig neu aufgestellt. Ballermann-Markenbegründer Andre Engelhardt, der sich nach einem Mallorca-Urlaub 1994 die Markenrechte des Wortes Ballermann sicherte und das zu einer sehr erfolgreichen Geschäftsidee ausbaute, teilt mit, dass mit sofortiger Wirkung über 60 % der Einnahmen, die durch die Marke Ballermann erwirtschaftet werden, in den Tierschutz und gemeinsame Projekte mit Europas größtem Gnadenhofverbund Gut Aiderbichl fließen. Die Ballermann-Kohle soll so die Tröge von Esel, Pferd und Hund auf Dauer füllen.
Wer also künftig Ballermann-Partys besucht, Fan und Hörer von Ballermann-Radio ist, eine der aktuellen Ballermann-Musikalben erwirbt, im Ballermann-Shop auf Einkaufstour geht oder eine Ballermann-TV-Show im Fernsehen sieht, ist damit faktisch automatisch auch ein Tier(be)schützer und steht ein für die über 6.000 geretteten Tiere, die auf 30 Gut Aiderbichl Höfen in sechs Ländern leben.
Bereits vor zwei Jahren, Anfang des Jahres 2019, übertrugen Annette und Andre Engelhardt ihre 10 Hektar große “Ballermann Ranch”, die in einer idyllischen Naturlandschaft in Niedersachsen liegt, an die Gut Aiderbichl Stiftung. Wert ca. EUR 1.500.000,00.
Mit den Einnahmen der vergangenen 2 Jahre und Partnerschaften für Tiere konnte die Partymarke “Ballermann” weitere ca. EUR 200.000,00 in den Ausbau und die Erweiterung des niedersächsischen Tierparadieses investieren und gemeinsam mit GUT AIDERBICHL den über 50 Ponys, Eseln und Pferden auf der Ballermann Ranch auch in der schweren Corona-Zeit ein sicheres und glückliches Heim bieten (www.ballermann-ranch.com).

Keine “Ficki-Bumsi-Lieder” mehr.
Auch soll es künftig keine “Ficki-Bumsi-Lieder” und Eskalations-Partys unter der bekannten Partymarke mehr geben. “Die Marke Ballermann steht seit jeher eigentlich für ausgelassene Partystimmung in realen Gemeinschaften, in denen 16 bis 80 jährige gemeinsam feiern können. Quasi eine Art Dauer-Karneval, bei der allein der Spaß und nicht der Alkoholrausch im Vordergrund steht”, beschreibt Andre Engelhardt das Markenimage. “Leider mußten wir seit 2017 beobachten, dass durch das unflätige und respektlose Auftreten einiger Mallorca-Protagonisten gegenüber den Spaniern, der Marke “Ballermann” Schaden zugefügt wurde und ein Image-Problem drohte. Dies werden wir mit unseren Partnern ändern!”, verspricht der Markenchef. “Assi-Partys können gerne die anderen machen.”
Der Wandel hat bereits eingesetzt. Längst sind in den Ballermann Charts oder bei Ballermann Radio wieder tolle deutsche Schlager und Gassenhauer zu hören, die das Sommer-Sonne-Partyfeeling transportieren. Lieder mit Texten unter der Gürtellinie sind bei “Ballermann” Auslaufmodelle (www.ballermann.de; www.ballermann-radio.com).

A. Engelhardt-Markenkonzepte GmbH: Verwaltung und wirtschaftliche Verwertung von eingetragenen Markenrechten und von sonstigen Kennzeichenrechten (z. B. Marken: Ballermann, Longhitter Golf u. a.). Entwicklung von Markenkonzepten und Markenideen; Realisierung von Markenprojekten.

Firmenkontakt
A. Engelhardt Markenkonzepte GmbH
Annette Engelhardt
Blockwinkel 87
27251 Scholen
04245-3179970
post@markenkonzepte.de
http://www.ballermann.de

Pressekontakt
André Engelhardt
André Engelhardt
Blockwinkel 87
27251 Scholen
04245 3179970
post@markenkonzepte.de
http://www.markenkonzepte.de