Um dem steigenden Bedarf an qualifizierten MitarbeiterInnen Rechnung zu tragen, hat sich abress in diesem Jahr erstmalig entschlossen, ein duales Studium als Praxispartner zu begleiten.

abresa setzt auf duales Studium und wird Praxispartner der IU Frankfurt

Henry Illmann und Anke Schönwald (Bildquelle: abresa GmbH)

Schwalbach, 10.11.2021 Der Trend, Dienstleistungen im Bereich HR und Payroll auszulagern, hält an. Dies spürt die abresa GmbH, Schwalbach und verstärkt sich gezielt. Motivierte und qualifizierte MitarbeiterInnen zu finden ist nicht einfach. „Die Anforderungen an unsere MitarbeiterInnen sind hoch. Zum einen müssen sie mit unseren KundenInnen auf Augenhöhe kommunizieren können, zum anderen Eigenmotivation mitbringen“, erläutert Günter Nikles, Geschäftsführer der abresa GmbH. Der Fullservice Dienstleister legt besonderen Wert auf die Einhaltung des hauseigenen Standards, der eine umfassende und ganzheitliche Kundenbetreuung im Blick hat. „Unsere MitarbeiterInnen sind unser Kapital und deshalb bieten wir nun auch ein duales Studium im Bereich Wirtschaftsinformatik an“, betont Nikles.
Sorgfalt hat für den Dienstleister höchste Priorität. So auch bei der Suche nach einem Studierenden für das angebotene duale Studium im Bereich Wirtschaftsinformatik. Zunächst wurde ein Auswahlprozess aufgesetzt, um den geeigneten Hochschulpartner zu finden. Die Wahl fiel auf die IU am Standort Frankfurt. „Uns hat das Konzept überzeugt. Der Studierende ist zwei Tage in der Uni und drei Tage im Unternehmen und das über einen Zeitraum von sieben Semestern“, erklärt Nikles.
Nach der Entscheidung für die IU Frankfurt ging es sehr unkompliziert weiter. Die Hochschule schickte abresa einige Vorschläge geeigneter KandidatenInnen, aus denen die Wahl nicht schwerfiel. „Henry Illmann hat uns recht schnell überzeugt. Er ist ernsthaft am Thema IT interessiert und hat einen sehr motivierten Eindruck gemacht“, erläutert der Geschäftsführer.
Der künftige Wirtschaftsinformatiker mit der Ausrichtung Application Management SAP HR ist seit dem 1.10. an IU und im Unternehmen. „Mir war es wichtig, Wirtschaftsinformatik nicht nur theoretisch an der Hochschule kennenzulernen, sondern gleich den Bezug zur Praxis zu haben. So weiß ich viel besser, welche Fähigkeiten im beruflichen Alltag wichtig sind. Deshalb habe ich mich für ein duales

Studium entschieden und mich sehr gefreut, als ich das Angebot von abresa bekam“, schildert Henry Illmann.
Nach Abschluss seines Studiums wird er nicht nur sein Bachelor Zeugnis in den Händen halten, sondern auch ein Übernahmeangebot seitens abresa, so der Plan. „Wir bilden grundsätzlich aus, um neue MitarbeiterInnen zu finden, die festes Mitglied im Team werden“, macht Anke Schönwald, Leiterin Application Management und für die Ausbildung von Herrn Illmann verantwortlich.
Für abresa ist die aktive Begleitung junger MitarbeiterInnen ein wichtiger Baustein des hauseigenen Standards. Vor Beginn des Studiums hat Anke Schönwald einen Ausbildungsplan entwickelt, der sich eng an den Inhalten des Studiums orientiert. Hier sind für alle nachvollziehbar verbindliche Termine und Stationen im Hause zu finden. „Mir ist es wichtig, dass Henry Illmann seine Kenntnisse aus dem Studium direkt in der Praxis vertiefen kann, und dies von Beginn an“, so Schönwald. Deshalb durchläuft Illmann zunächst alle Stationen im Haus, angefangen beim Back Office, über die Abrechnung bis hin zur Beratung, um möglichst viele Kollegen und ihre Arbeitsweisen kennenzulernen.
Dem Beratungshaus ist es wichtig, neue Teammitglieder gezielt zu integrieren und zu fördern. Deshalb wird Illmann zum einen bewusst an die Hand genommen, bekommt darüber hinaus auch eigenständig Aufgaben übertragen. „Der Mix machts“, so Schönwald mit Blick darauf, dass der junge Mann am Ende seines Studiums direkt als Berater im Bereich Application Management SAP HCM anfangen kann.

Die abresa GmbH, Schwalbach, ist ein mittelständisches Beratungs- und IT-Dienstleistungsunternehmen für die Personalwirtschaft, das sich auf SAP HCM-Services, HCM-Beratung und HCM-Outsourcing spezialisiert hat. Die Leistungen reichen von der Beratung und Konzeption der SAP-Lösung bis hin zur Realisierung und Integration. Das Unternehmen wurde 2004 gegründet und beschäftigt heute 58 MitarbeiterInnen an den Standorten in Schwalbach, Dortmund, Dresden und Bad Sobernheim.
Viele der abresa-BeraterInnen blicken auf eine langjährige Tätigkeit als PersonalleiterIn, LeiterIn Personalverwaltung oder LeiterIn Abrechnung zurück. Das Unternehmen ist branchenübergreifend tätig. Zu den Kunden zählen mittelständische und große Unternehmen u. a. aus den Bereichen Lebensmittelwirtschaft, Produktion, Finanzwirtschaft, Automobil oder Chemie.
Die abresa GmbH ist Mitglied der DSAG (Deutschsprachige SAP-Anwendergruppe e. V.), bei IA4SP SAP Partners und SAP Silver Partner. abresa ist nach ISO 9001:2015 zertifiziert, die Zertifizierung von IDW PS 951 läuft aktuell.

Firmenkontakt
abresa GmbH
Günter Nikles
Katharina-Paulus-Str. 8
65824 Schwalbach
06196 96958-12
guenter.nikles@abresa.de
http://www.abresa.de

Pressekontakt
SCL – Strategy Communication Lötters
Dr. Christine Lötters
Zur Marterkapelle 30
53127 Bonn
0171 48 11 803
loetters@sc-loetters.de
http://www.sc-loetters.de

Print Friendly, PDF & Email